Licht und Farben sind für die Erhaltung der Gesundheit von Mensch und Tier von immenser Bedeutung!

Die Geschiche der therapeutischen Farblichtforschung 
Seit jeher wurde die Sonnenenergie als Medizin verwendet. Früher brachte man die Kranken hinaus in die Sonne, damit diese ihnen hilft, ihre Gesundheit wiederherzustellen. Bereits die alten Ägypter, Griechen und Chinesen therapierten mit Licht, wobei die Unterschiede nur in der Anwendung lagen. Die Grundlage für die wissenschaftliche Erklärung der Lichttherapie wurde von Sir Isaac Newton mit der Entdeckung der Spektralanalyse begründet. Johann Wolfgang von Goethe untersuchte die Auswirkungen des Lichts auf die menschliche Psyche und bewies die enge Verbindung zwischen Farben und Gefühlen.
Im Jahre 1903 erhielt Professor Niels Finsen den Nobelpreis für Medizin für seine Forschung im Bereich der Lichttherapie. Finsen bewies, dass Farben unabhängige Energien sind und dass spezifische Farbschwingungen unterschiedliche Reaktionen des menschlichen Körpers und der Psyche bewirken.
1933 schrieb Dr. Dinshah Ghadiali in der Spectro-Chrome Metry Encyclopedia über seine Erkenntnisse in der medizinischen Forschung und Anwendung der Farben. Über 6000 Heilungen wurden dazu in amerikanischen Praxisstudien dokumentiert.
Für die unterschiedlichsten Krankheiten wie Brandwunden, Knochenbrüche, Asthma, Neurodermitis, Diabetes und psychische Störungen etc. stellte Dr. Dinshah Ghadiali Kombinationen der Farblichtbestrahlung zusammen.
Noch heute wird er von vielen Autoren zitiert und viele Fachleute beziehen sich auf ihn. Dr. Ghadiali legte großen Wert auf eine vorhergehende Auradiagnose, die er durch die Anwendung von selbst entwickelten Geräten und Methoden bestimmte.

Die Heilkraft des farbigen Lichtes
Der Nobelpreisträger Prof. Dr. Finsen setzte farbiges Licht zur Heilung vieler Haut- und Infektionserkrankungen ein. Aber auch die Schulmedizin benutzt seit langem Infrarot- und Blaulicht bei verschiedenen Beschwerden.
Die häufig vorkommende Gelbsucht bei Säuglingen wird in modernen Kliniken mit blauem Licht behandelt. Zahnärzte wenden blaues Licht an, um Schmerzen zu lindern und Entzündungen vorzubeugen. Selbst in der Flugindustrie wird für ängstliche und nervöse Menschen grünes Licht zur Beruhigung und für Ausdauer und Energie empfohlen.

Behandlung von Reflexzonen und Meridianen mit Farblicht
Seit langem ist bekannt, dass über die Stimulation von Reflexzonen, von Akupunkturpunkten und Meridianen ein direkter Effekt und harmonisierende Prozesse auf die Organfunktionen und die Psyche ausgeübt werden können.

Farblichtanwendungen in Wellness und Kosmetik
Die Farblichtbehandlung ist eine effektive und natürliche Anwendungsform ohne Nebenwirkungen, die in der Wellness- und Kosmetikwelt seit vielen Jahren fest verankert ist. Über Farben können Körper, Geist und Seele am leichtesten angesprochen werden.

Das Energiefeld
Jedes Lebewesen besitzt ein feinstoffliches Energiefeld, die sogenannte Aura. Der Hellsichtige kann diese Energien als changierendes Farbenspektrum um den Körper von Menschen, Tieren und Pflanzen wahrnehmen. Über bestimmte Geräte wie z. B. den Biofeedbacksensor Biopulsar-Reflexograph® kann die Aura des Menschen auch gemessen werden.
Jede Aurafarbe hat eine energetische Bedeutung in Bezug auf die Vitalität der Organe, die Gefühle, Gedanken und das Bewusstsein. Die Aurafarben liefern Informationen über harmonische und disharmonische Stellen im Energiefeld.  
Über die zielgerichtete Farbeinstrahlung an bestimmten Hautarealen kann die Aura wieder harmonisiert und Wohlbefinden und Lebensfreude aktiviert werden.